Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ISDA Log 14 - Nalae
#1
Lager der Freiheitskämpfer

„Das sieht geil aus, oder? Diese Uniformen machen echt was her!“

Nalae stolzierte im Lagerbereich vor dem Höhlensystem auf und ab und betrachtete sich dabei in der Glasscherbe.

„Das habe ich exzellent gelöst, eins a! Wenn ihr alle auffliegt – ich ganz sicher nicht.
Ich muss zugeben, so primitiv du auch bist, das ist gar kein schlechter Plan“, wandte sie sich an Sokar.

Dieser war inzwischen ebenfalls uniformiert und frisch rasiert.

„Jetzt siehst du zumindest nicht mehr aus wie'n Penner, aber dafür wie so ein Unteroffizier, der bei seinem Commander für eine Beförderung lutscht.“

„Tr'Kovath wartet schon in der Krankenstation! Du hast ewig gebraucht. Los, kümmer dich um seinen Ident-Chip, wir haben keine Zeit für so einen Unsinn“, entgegnete Sokar.

„Das geht jetzt flott, ansonsten muss ich dich 'motivieren'.“


In der „Krankenstation“

Rewdak Tr'Kovath setzte sich betont lässig auf die abgenutzte Bahre.

„Na Kleine, wo soll das Ding denn hin?“, fragte er schief grinsend und zog die Augenbrauen nach oben.

„An deiner Stelle würd' ich aufpassen, hier sind 'ne Menge spitzer Gegenstände“, erwiderte Nalae.

Rewdak lachte nur dreckig.
Während Nalae ihm den Chip einpflanzte musterte er sie eindringlich und fuhr mit der Zunge betont langsam über seine Lippen.

„So, und jetzt raus!“, sagte die Romulanerin nach getaner Arbeit und wies auf den Höhlenausgang.

„Jaja, so sind se alle..erstmal rumzicken“, entgegnete Rewdak, drehte sich beim Verlassen der Höhle um und warf ihr einen Luftkuss zu.

Kurz nach Rewdaks Verschwinden betrat Sokar den Höhlenraum.

„Mir fehlen noch ein paar Stirnwülste, die machst du jetzt, aber zackig.
„Und wenn mir danach irgendetwas fehlt, dann bist du tot, D'Varo.“

„Ach ja?“
Nalae tänzelte nervös um die Bare herum, fuhrwerkte hektisch mit ihren Instrumenten herum und biss sich dabei dauernd auf die Unterlippe.

„Und wie willst du das anstellen, Vulkanier?“

„Das ist mein Geheimnis. Aber ich garantiere dir, ich habe eine sehr effiziente Methode. Und den Ident-Chip wirst du mir nebenbei auch gleich implantieren.“

Dass er ihr, gleich Mahan und Haddus, einen Giftchip implantiert hatte, verriet Sokar der Ärztin lieber nicht.


Eine Stunde später.


„Du bist als Romulaner auch nicht überzeugender, aber ich hab mich bemüht.“

Sokar warf einen Blick in die Spiegelscherbe und überzeugte sich von Nalaes Werk. 

„An dir rumzubasteln ist auch eher so angenehm wie eine Hirnsondierung. Also ein bisschen Dankbarkeit wäre angemessen“, sagte die Romulanerin, während sie von den benutzten Werkzeugen schlampig etwas grünes Blut mit einem alten Lappen abwischte.

Wäre sie nicht so eine fähige Ärztin, hätte Sokar sie längst seinem Leibwächter zum Spielen übergeben.
Was hatte Haddus ihm da nur angeschleppt?!

Er stöhnte genervt auf und knallte die Spiegelscherbe auf den Metalltisch neben ihm.
„Unser Schiff wird bald da sein“, entgegnete er.
„Wenn du nicht fertig bist bis dahin ist das nicht meine Verantwortung.

„Ey Alter, was ist mit meinem Chip?“

Nalae baute sich vor Sokar auf.

„Da is'n bisschen was schiefgelaufen. Ich nehm' dich mit weil wir 'ne Ärztin brauchen, versuchen so'n Teil unterwegs aufzutreiben oder sowas“, antwortete Sokar gleichgültig.

Er rechnete mit einem Wutausbruch seitens der Romulanerin, doch diese zeigte ihm nur eine romulanische, äußerst beleidigende Handgeste und drehte sich um.


Kurz darauf


Das Schiff, welches der Partner ihnen übersendete, war ein Shuttle, deutlich erkennbar der Galae Rihanha zugehörig.
Es sollte sie zu dem Kreuzer bringen, zu dem romulanischen Verbindungsschiff, auf dem „Khaiell Tr'Talevo“ und dessen „Leibwächter“ dienen sollten.

„Khaiell Tr'Travelo, hab ich kapiert“, entgegnete Nalae gelangtweilt, während sie ihren Sicherheitsgurt befestigte und sich Rewdak und Sokar sich an Bord des Shuttleschiffs begaben.

Sokar packte sie am Kragen.
„TA-LE-VO! Wenn wir wegen deinem zerfressenen Schwammhirn auffliegen wirst du dir wünschen, diesen Sektor nie betreten zu haben!“

„Jaja. Tar-...tra...hab ja 'n paar Stunden Zeit, die ich mit euch beiden hier im Shuttle verbringen muss. Stundenlanges Waterboarden ist dagegen ein Vergnügen.“

Rewdak ließ sich schwungvoll auf den Sitz neben sie fallen und grinste vielsagend.
„Ich finde, es gibt Schlimmeres.“

Sokar ergriff den Lauf eines stattlichen Disruptorgewehrs und schlug Rewdak mit dem Knauf gegen den Oberschenkel.
Der Romulaner verbiss sich den Schmerz - er war einiges gewohnt, aber der Alte hatte einen Schlag im Leibe, den man auf den ersten Blick nicht vermuten würde.

„Rückst ein bisschen mehr nach rechts! Solang ICH hier drin bin ist das ein Transportmittel und kein orionischer Swingerclub!!“
[Bild: LdhDcRs.png]
Zitieren
#2
"drehte sich beim Verlassen der Höhle um und warf ihr einen Luftkuss zu."

[Bild: RlCbxFw.jpg]

sehr schönes Log
Zitieren
#3
mjaaaa
"wer ***** will muss freundlich sein"
gilt auch im 24. jahrhundert
[Bild: LdhDcRs.png]
Zitieren
#4
Sind Sokar und Nalae eigentlich per du? Weil in deinem 1. Log sagt er erst sie, dann du, ich sag wieder 'sie' und jetzt sind sie wieder per 'du'. Auf was einigen wir uns =)?
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren
#5
(Thu-Aug-2018, 10:27 AM)Sareth schrieb: Sind Sokar und Nalae eigentlich per du? Weil in deinem 1.  Log sagt er erst sie, dann du, ich sag wieder 'sie' und jetzt sind sie wieder per 'du'. Auf was einigen wir uns =)?

Oh, da bin ich wohl durcheinander gekommen.
Ich würde sagen per Du, weil die sich ja auch nicht respektieren passt das doch ganz gut. Sorry für den Fehler^^
[Bild: LdhDcRs.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste