Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Athean-Komplott / Log 20 / LaSalle
#1
USS Picard-B / Konferenzraum
 
Die Stimmung war schlecht. Nein, um genauer zu sein, sie war auf dem absoluten Tiefpunkt. Nicht genug damit, dass Captain Hendricks noch immer im künstlichen Koma lag und CMO Illiz keine Prognose abgeben konnte, ab wann Hendricks, wieder vernehmungsfähig wäre, auch nicht genug damit, dass OBH Sandford für die Vorgänge auf der Saipan mehr als drastische Worte gefunden und mit Konsequenzen gedroht hatte, nein auch die Tatsache dass irreguläre Föderationseinheiten evtl. an einem Massaker beteiligt gewesen waren, drückte die Stimmung.
Sareths Gesicht war bleich. Das Gespräch mit dem OBH war wohl gelinde gesagt, unangenehm gewesen. Nur sehr leise war ihre Stimme zu vernehmen.
 
Sa: Man hat mir sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass diese Mission erfolgreich sein muss, sonst wäre es das, ich zitiere „gewesen mit der Karriere aller Crewmitglieder“.
Ein massives Unmutsgemurmel unter den anwesenden Senioroffizieren machte sich breit.
Sa: Ich weiß, dass dies natürlich ungerecht wäre. Man sucht einen Sündenbock und wir eignen uns sehr dazu. Aber ich habe einen kompletten Bericht an DeRaaf geschickt. Es ist besser, er erfährt von den Geschehnissen durch mich, als durch den OBH wenn er aus dem Urlaub kommt.
Was Commander Langtsar betrifft, so soll sie wieder eingesetzt werden, aber unter strenger Überwachung.

LaSalle nickte langsam und blickte intensiv auf sein Padd. Ein Blick, welcher nichts Gutes bedeutet.

Sa: Mr. LaSalle ?
LS: Nun ja Mam, mir ist lediglich gerade die Namensgleichheit zwischen dem Captain der Tscherenkow und dem Captain der Gagarin: Hendricks.
Sa: Halten Sie das für bemerkenswert?
LS: Durchaus.
Sa: Mhm….was wissen wir von der USS Grant?
LS: Die USS Grant war ein Schiff der Miranda-Klasse, welches vor Beginn der Phyleila-Kriege ausgemustert wurde. Kurz nach Beginn der Auseinandersetzungen wurde das Schiff aus der Impound-Statiion IV gestohlen. Die Täter waren unbekannt. Scheinbar wurde das Schiff dann umgebaut und wohl mit Waffensystemen aus einem alten, klingonischen Kreuzer, ausgestattet.
3 Monate nach dem Diebstahl tauchte die Grant dann wieder als Schiff der Federation Vigilant Volunteer Force“ auf. Wer hinter dieser Gruppe steckte, wurde niemals heraus gefunden.
Sa: Ja, aber was hat Hendricks mit dem Massaker zu tun?
LS: Eben das kann nur er selbst uns mitteilen. Und wie diese Gruppe um Mervin Albras an Informationen über die Crewmitglieder der Grant gekommen ist, dass kann uns nur Albras sagen.
Sa: Und dieser schweigt.

Mort Caldred grunzte.

MC: Eventuell haben diese Kerls ja einen Tipp bekommen?
Sa: Möglich. Ja.
 
Das Interkom meldete sich.
 
< Admiral t´khellian, wir haben eine Nachricht von Gouverneur Cairncross erhalten.>
Sa: Und?
<Mam, wir wurden eingeladen. Nach Athean Prime.  Der Gouverneur erwartet Sie persönlich, Mam.>
Sa: Das ist eine gute Nachricht. Mr. Edzardus.
Ed: Ja Mam.
Sa: Bringen Sie uns schnellstens dort hin.
Ed: Jawohl Mam.
 
CMO Illiz gab ein Knurren von sich.
 
Sa: Ja Doktor?
Ill: Wenn wir auf Athean Prime sind, sollte Hendricks dringend in eine Klinik verlegt werden.
Sa: Gut.
LS: Mam, sollte Mr. Edzardus nicht für den Fall der Fälle einen Fluchtkurs berechnen?
Sa: Halten Sie dies für notwendig?
LS:  Ja.
Sa: Nun gut. Mr. Edzardus, berechnen Sie einen sekundären Fluchtkurs. Lassen Sie uns jetzt nach Athean Prime aufbrechen. Vielleicht erhalten wir endlich Antworten.
Zitieren


Gehe zu: