Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Athean Komplott Log 6
#1
USS Picard B - 10 Vorne

T'Sok hatte es sich, kurz nachdem ihm sein Quartier zugewiesen wurde, im 10 vorne gemütlich gemacht und aß in ruhe eine Portion Pok Tar. Er beobachtete das rege Treiben der langsam eintrudelnden Crewmitglieder, welche sich verunsichert umsahen und die Gelegenheit nutzten, um erste Kontakte zu knüpfen. Viele schienen frisch von der Akademie zu kommen, für diese war es eine große Ehre und nahezu überwältigend, unter so einem erfahrenen und hochdekorierten Offiziersstab zu dienen. T'Sok aß sein Pok Tar auf und verließ das 10 Vorne, als es ihm zu hektisch wurde. Er würde noch genug Hektik im Maschinenraum haben, immerhin waren nahezu alle Offiziere der USS-Picard A Transferiert worden und laut der Berichte, welche er aufmerksam studiert hatte, war davon auszugehen, dass sie es mit einer gewissen Regelmäßigkeit schafften, sich in schwierige Situationen zu manövrieren. Das konnte ja spannend werden. Auf dem Weg zum Maschinenraum traf er auf Admiral T'Kellian, welche sich gerade mit einem groß gewachsenen Reptiloiden unterhielt. "Ah, unser neuer Techniker." Begrüßte sie ihn.
"Darf ich vorstellen? S'Tok, er hat das Kommando im Maschinenraum. S'Tok, das ist Mort, unser Taktischer Offizier."
"T'Sok, Madam Admiral."
"Ich bitte um verzeihung?"
"Mein Name ist T'Sok, Madam."
"Verzeihung, T'Sok, natürlich", antwortete Admiral T'Khellian.

"Ich würde mir gerne den Maschinenraum ansehen", sagte T'Sok. "Es wäre sicher nicht verkehrt, wenn ich mich etwas in meinem neuen Arbeitsplatz auskenne bevor es losgeht."
"Selbstverständlich, gerne", antwortete Admiral T'Khellian. "Nehmen Sie sich alle Zeit die sie brauchen." T'Sok verabschiedete sich mit einem leichten Nicken, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, und machte sich auf den Weg zum Maschinenraum.

Kurze Zeit später im Maschinenraum

T'Sok fand sich alleine im Maschinenraum wieder. Er genoss die Stille, die bestimmt nicht lange währen würde. Mit einer gleichgültig anmutenden Routine sah er sich die einzelnen Systeme an, die er über die Hauptkonsole aufrief. Er begutachtete den neuen EFI-64 Warpaggregator, der die Energie des Warpkerns in die schlanken, am Heck des Schiffes angebrachten Gondeln leiten würde, sowie die DFS Phasenüberbrückung, welche ein Zeugnis der Schönheit föderaler Ingenieurskunst war. Natürlich durfte auch ein OEM-Modul nicht fehlen, mithilfe welchem der Warpkern abgeschirmt wurde, sollte es einmal brenzlig werden. Er beobachtete die Werte genau, als er eine kleine Unregelmäßigkeit in der SMB Matrix finden konnte. Diese würde im Ernstfall ein Problem werden, doch es war nichts, was er nicht schnell behoben bekommen hätte.
Das Highlight des Maschinenraums war jedoch ein anderes Objekt, dem der Vulkanier sich langsam näherte. Zugegebenermaßen, er konnte nicht verstehen, wie jemanden dieses Gerät nicht in Erstaunen versetzen konnte. Ein SP-2-hybridisierter, tetraedisch-oktagonaler Beschleuniger. Nach Aktivierung des Ringflips waren damit Geschwindigkeiten möglich, von denen vorherige Raumschiffe der Föderation nur hatten träumen können. Er befand sich momentan leise surrend im Ruhestatus und hatte die Sesselkonformation eingenommen.
In T'Soks Gesicht spiegelte sich seine Vorfreude wieder, die ein aufmerksamer Beobachter an der minimalen Kräuselung seines Mundwinkels hätte erkennen können.
Zitieren
#2
Gutes Log! Weiter so!
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren


Gehe zu: