Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundlagen
#1
Früher hatten wir die Guidelines auf der HP, im neuen Forum haben wir die zunächst vergessen. Das muss nun nachgeholt werden, falls es Interessenten gibt!

1. Schreibfrequenz

Damit ein RPG funktioniert und sich kein Frust ausbreitet, sollte jeder in der Lage sein, ein Log in 4 Wochen zu schaffen. In Notzeiten wie Prüfungsstress und Umzügen sowie Krankheit bitte 'Urlaub' nehmen. Auch das "Totschreiben" anderer Mitglieder durch fünf Logs pro Woche ist ein Spieltöter. Geben wir einander Zeit, auf einander zu reagieren!

2. Mitschreiben

Bei uns darf ein jeder Spieler auch Charaktere anderer Spieler in seine Logs integrieren und für sie mitschreiben, wenn sie sich z. B. in einem Gespräch befinden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Reaktionen des fremden Charas dessen bisheriger Charakterentwicklung und Anlegung entsprechen und er nicht "aus der Rolle fällt" (es sei denn, es gibt einen storyinternen Grund dafür und der entsprechende Spieler des Charas ist informiert)

3. Genau Lesen

Um eine in sich logische Geschichte ohne Plotholes und Charakterbrüche zu entwickeln, ist es EXTREM WICHTIG, dass immer gut mitgelesen und vor dem eigenen Log noch mal nachgelesen wird, was die Vorgänger geschrieben haben. Auf Fehler bitte aufmerksam machen und die betroffenen Logs ändern (denn am Schluss wird alles zusammengefasst und im Archiv gespeichert zum später Schmökern)

4. der Charakter

Ein jeder Mitspieler kann einen bis zwei Charaktere am selben Spielort (auf der 'Picard', im 'Spiegel'...) haben, insofern er sie zeitlich gut bedienen kann und sie nicht zu RPG-Leichen mutieren, die von den anderen Schreibern mitgeschleppt werden müssen.
Der Entwurf des Charas ist das Wichtigste bei einem RPG!  Wenn ihr einen Chara entwerft, müssen wir nicht im Vorfeld genau wissen, zu welcher Sternzeit er welchen Abschluss gemacht hat und bei welcher Mission er sich das Bein gebrochen hat Zwinker. Aber ein Grundgerüst - das im Laufe des Schreibens ausbaufähig ist - sollte errichtet werden. Die zentrale Frage lautet: was will mein Chara in diesem RPG 'erreichen'? Was hat ihn geprägt, bis die anderen Spieler ihn kennenlernen, wie ist sein Charakter?
Darüber müssen wir uns vor dem Schreiben Gedanken machen, weil wir sonst auf das Niveau gewisser Seifenopern herab sinken, bei denen sich die Charas im Laufe der Jahre 'entwickeln' wie es dem momentanen Schreiber gerade in die gewünschte Plotline passt. Wie gesagt, das muss nicht ins Detail gehen, aber fragen wir uns: was will mein Chara - was ist ihm passiert - welche Entwicklungsmöglichkeiten kann es geben?

5. Powerplay

Die Lösung von Problemen mittels 'Wundermitteln' und 'Mary-Sue-Alleskönnern' ist nicht erwünscht. Mitschreiben für andere Personen: s. oben!

6. Themen für die Plots

Wir sind ein Star Trek - RPG und wollen der Star Trek-Philosophie "erst denken, dann schießen" treu bleiben. (Ausnahme: Spiegeluniversum)  Anregungen aus anderen Science-Fiction Büchern und Serien dürfen genommen werden (es sollte aber immer subtil sein, also z.B. keine Lichtschwerter, keine speziellen Technologien, Völker und Ereignisse aus etablierten anderen SF-Universen). Innerhalb des offiziellen Star Trek-Universums sind für uns die Ereignisse bis Star Trek Nemesis relevant: also alle fünf Serien: ENT, TOS, TNG, VOY, DS9 und die Filme einschließlich Nemesis.
NICHT RELEVANT: die J.J. Abrams-Filme und Discovery.



(Bitte melden, wer hier Ergänzungen einbringen möchte!)
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren
#2
Aus aktuellem Anlass habe ich jetzt die Antwort-Funktion im RPG-Bereich abgeschaltet. Schließlich soll dort ein flüssiges Lesen für Gäste möglich sein. Bei FRAGEN ZU DEN LOGS und ANMERKUNGEN wg. FEHLERN in Zukunft eine PN schreiben. Dafür sind die ja auch da.
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren


Gehe zu: