Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
INN - Kurznachrichten
#1
=== INN Kurznachrichten ===

Ch'Rihan, Hauptstadt Ra'tleifh: Die Kamera schwenkte vom flaggengeschmückten Prätoriatspalais über die umliegenden Grünflächen zur Allee des Sieges, auf der sich die Schaulustigen hinter einem Kordon aus schwerbewaffneten Sicherheitskräften drängten. Alle Gebäude ringsum waren mit den dunkelgrünen Staatsflaggen und dem darauf golden leuchtenden T'Liss geschmückt. Unter einem wolkenlosen Himmel erglänzten Stein und Metall. Während die Kamera sich auf das schnittige Shuttle vor dem Palais fokussierte und heran zoomte, berichtete der Nachrichtensprecher:

"In Begleitung eines ausgesuchten Beraterstabes und einer persönlich ausgewählten Sicherheitseskorte hat Fvillha Turan tr'Kaleh heute morgen seinen Staatsbesuch im Klingonischen Reich angetreten. Der genaue Treffpunkt zwischen den Staatsoberhäuptern sowie die Flugroute unterliegen strengster Geheimhaltung."

Die Kamera fing die Gestalt des Prätors ein, der von der Treppe des Shuttles aus das Wort an die Versammelten richtete.

"Er hoffe, sagte Fvillha Tr'Kaleh in seiner kurzen Ansprache, dass diese Reise eine neue  Ära des Friedens und der Prosperität im Betaquadranten einleiten würde. Kritiker werfen dem Prätor vor, mit der Reise von immanenten innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken zu wollen. Zur selben Stunde gedenkt die konservative Fraktion des Senates der Gefallenen der Klingonisch-Romulanischen Kriege in einer demonstrativen Schweigeminute. Die interstellare pazifistische Liga begrüssten die Reise als einen bedeutenden Fortschritt. Im Föderationsrat erklangen erneut kritische Stimmen, die eine Verschiebung der Machtblöcke zuungunsten der Föderation befürchten."

Das Bild wechselte und es wurden Szenen aus der letzten Sitzung des Föderationsrates eingespielt. Soeben hatte ein bajoranischer Abgeordneter die Rednertribüne betreten.

"Abgeordneter Jali Tovan von Bajor mahnte zur Wachsamkeit gegenüber den Rihannsu und forderte eine Erhöhung des Verteidigungsbudgets der Föderation. Projekte wie die Rückführung der seit sechs Jahren verschollenen USS Picard sollten, so Jalis, vor der Sicherheit unserer Familien in den Hintergrund treten. Abgeordneter Kilian Arik von Alpha Centauri nannte die Rede grundlose Panikmache und forderte die Regierung auf, ihrerseits das Gespräch mit dem Klingonischen Reich zu suchen."

Die Kamera zeigte nicht länger den Sitzungssaal des Föderationsrates, sondern das Büro des Föderationspräsidenten, der gerade einen Gast unverkennbar havrannischer Abstammung empfing. Der Nachrichtenkommentator fuhr fort:

"Präsident Rivsahshani hat heute morgen den neu ernannten Militärattaché des Romulanischen Reiches zu einem Antrittsbesuch empfangen. Der ehemalige General T'Korak Menek S'Ror ist Havranha und damit der erste der ehemaligen Sklaven, die ein hohes  Amt außerhalb des Reiches bekleiden. S'Ror wurde von Fvillha Tr'Kaleh im Anschluss an die Abberufung seines Amtsvorgängers Tr'Vorkath ernannt. Tr'Vorkath, dessen Auftritt bei einer Unterredung mit Präsident Rivsahshani vorige Woche zu einem Eklat führte, wurde nach Ch'Rihan zurück beordert.


--Das war der 12 Uhr Newsflash! Wir schalten jetzt um zur Übertragung der Waterpolo - Meisterschaften!"
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste