Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schmutzige Hände - NPCs
#1
NRPG: die Orville-Folge "The Deflectors" hat mich auf die Idee gebracht, einmal dem Thema "Allianz mit kulturell völlig anderen Völkern" nachzugehen. Ich denke, da kann man viel rausholen Zwinker

RPG:

*** Erde / Paris / Büro des Föderationspräsidenten ***

Auch an diesem Tag hatte sich die zwar kleine, jedoch um so lautere Aktivistengruppe zu ihrer unterdessen bereits als traditionell zu bezeichnenden Demonstration vor dem Amtssitz des Präsidenten eingefunden. Über Lautsprecher forderte sie das "Ende der Allianz mit den Romulanern" im "Namen der Werte der Föderation". Holographische und papierne Banner wetterten gegen den "Prätor = Diktator", "Romulanischen Rassismus", Unterdrückung von freier Meinungsäußerung, Kolonialismus und Polizeiwillkür.

Der Sekretär des Präsidenten stellte das Tablett mit den Kaffeetassen auf den runden Mahagonitisch und schloss geflissentlich das Fenster.

"Ich bedaure, dass Sie das miterleben müssen," sagte Dr. Rivsahshani, derzeitiger Präsident der Föderation, ein gebürtiger Andorianer, in Richtung seiner Gäste: Botschafterin T'Gamahal und Militärattaché Tr'Vorkath vom Romulanischen Imperium. "Bittesehr, bedienen Sie sich!" Er wies auf die Kaffeetassen.

T'Gamahal hob kurz die rechte Augenbraue. "Nun, Sie waren es, der in seiner Antrittsrede geäußert hat, man 'müsse die Allianz  mit den Rihannsu überdenken'", erinnerte sie kühl und nippte dann höflich einmal am Kaffee.

"Auf Ch'Rihan gab es ebenfalls Demonstrationen, wenn ich  mich recht entsinne, gegen die zersetzende Dekadenz der Sitten von Föderationsangehörigen, ihre Korruption, Ehrlosigkeit und ihren auf einigen Mitgliedswelten offen zur Schau getragenen Sexismus," fiel der Militärattaché ein. "Der Tal Shiar hat sie verhaftet und jetzt ist Ruhe."

Im Hintergrund räusperte sich der Sekretär dezent und Präsident Rivsahshani erwiderte säuerlich: "Das ist mir hier nicht möglich und auch nicht in meiner Absicht. Wir haben eine Demokratie und diese Demonstration ist angemeldet."

"Da Sie es also billigen, ist es nicht logisch, sich dafür zu entschuldigen. Das ist der Habitus eines krämerischen Ferengi," sagte T'Gamahal. "Aber ich schätze, Sie haben uns nicht zu diesem Gespräch geladen, um über uninformierten Plebs zu streiten, der abgedroschene Parolen aus der Zeit des Kalten Krieges verbreitet!"

"Nein, Botschafter, in der Tat nicht." Die Fühler des Andorianers neigten sich leicht nach hinten; er konnte eine gewissen Antipathie gegenüber dieser Frau einfach nicht unterdrücken, aber das schien auf Gegenseitigkeit zu beruhen. "Sie kennen die Gutachten der letzten Sitzung des Föderationsrates. Der Vorstoß Seiner Exzellenz Prätor Tr'Kalehs in Sachen Friedensvertrag mit dem Klingonischen Kanzler hat für ... erhebliche Unruhe gesorgt. Einige Mitglieder des Föderationsrates befürchten eine gefährliche Kräfteverschiebung im Alpha- und Betaquadranten."

"Die Föderation fürchtet den Frieden." resümierte Tr'Vorkath.

"Alles worum es uns geht, sind gewisse Sicherheiten, meine Dame, mein Herr - ich dachte, ich hätte dies im Vorfeld klar gemacht."

"Sicherheiten dieser Art sind schwerlich von uns zu geben. Seine Exzellenz Fvillha Tr'Kaleh ist diesbezüglich frei in seinen Entscheidungen, nachdem der Senat ihm die entsprechende Venia erteilt hat."

"Das ist mir bekannt. Ich möchte, dass Sie die Besorgnis des Rates und meine persönliche Besorgnis Seiner Exzellenz aufs Eindringlichste mitteilen. Bevor er sich auf die Reise nach Q'onos begiebt."

"Ich bezweifle, dass das an seinen Plänen etwas ändern wird oder ändern kann, selbst wenn er wollte - mit Verlaub, Herr Präsident. Das Rihannische Reich ist keine Mitgliedswelt der Föderation, der man etwas ... mehr oder minder deutlich befehlen kann," gab der Militärattaché mürrisch zurück.

"Und ich darf Ihnen versichern, dass Seine Exzellenz die Risiken und Chancen dieser Kampagne wohl abgewogen hat, fügte T'Gamahal hinzu.

...


***Pluto / Geheime Basis der Sektion 31 ***

Mit einem Seufzer nahm Theo Hemsworth die Kopfhörer ab. "Pathetisch, dieser Rivsahshani. Wie hat man den wählen können?!"

"Ich habe ihn nicht gewählt, und Sie hoffentlich auch nicht," antwortete ein hagerer dunkelhäutiger Mann vom Schreibtisch gegnüber.

"So wie er laviert, wird er überhaupt nichts erreichen."

"Das ist Sache der Politiker. Lavieren. Für Taten gibt es uns. Wir haben keine Angst, uns die Hände schmutzig zu machen, solange es zum Wohle der Föderation ist. Und ein romulanisch-klingonischer Machtblock ist NICHT zum Wohle der Föderation."

Der Agent mit den Kopfhörern nickte eifrig. Er war noch nicht lange dabei, trachtete möglichst keine Fehler zu machen und sich dafür bei seinen Vorgesetzten beliebt, um rasch aufsteigen zu können und etwas von der Macht zu kosten, die ihm als Sternenflottenakademie-Abbrecher versagt blieb.

"Wo ist eigentlich DuVal?"

"Ich weiß nicht, Sir. Ich habe keine Meldungen mehr von ihm reinbekommen seit der Mission bei den Rommies."

"Hm... wehe, wenn der wieder sein eigenes Ding dreht!"



(PS: hoffe, das ist okay, wenn DuVal bei der Sektion ist....)
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste