Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ISDA Log 10 - Rewdak Tr'Kovath
#1
2 Wochen zuvor

Bar-Ebene in einer Minenstation im Orbit um einen Mineralhaltigen Mond

Die Jukebox in der schmierigen Bar auf der noch schmierigeren Raumstation spielte eine alte terranische Melodie. Rewdak war gelangweilt. Langeweile war leider oft ein Teil seiner Arbeit, besonders bei Kopfgeldaufträgen welche viel Warterei mit sich brachten. Er verfolgte seinen derzeitigen "Kunden" bereits seit einer Woche, jedoch schaffte dieser es immer wieder ihm zu entwischen. Sein Netzwerk an Informanten war allem Anschein nicht so wasserdicht wie er dachte, aber die Belohnung war beachtlich also lohnte es sich dran zu bleiben. Er schaute noch einmal kurz auf sein Padd und sah sich den Eintrag an. 'Warum zahlt man so viel für einen Terraner der noch grün hinter den Ohren ist?' war eine Frage die er sich diese Woche häufiger gestellt hat. Der Akte auf seinem Padd nach war dieser Mann ein Offizier der Terranischen Flotte, welcher als Spion tätig war und dabei den Zorn einer der vielen in diesem System ansässigen kriminellen Clans auf sich gezogen hat. 'Keine Zeit zum wachträumen jetzt!' ermahnte er sich und nahm einen sehr kleinen Schluck romulanisches Ale. Das Ziel war nicht betrunken zu werden, sondern nicht aufzufallen, darin war er besonders gut. Er blickte auf als eine Gruppe die Bar betrat. Sie bestand aus 3 Personen, eine große, vermummte, jedoch sehr gut gekleidete Person die sich merkwürdig zackig bewegte, eine blonde, sehr attraktive Romulanerin mit Tattoos im Gesicht welche Blutrache symbolisierten und sein Ziel, der junge Terranische Flottenoffizier. Bevor er sich diesem jedoch nähern konnte musste er an dessen Leibwächtern vorbei. Mit der Romulanerin sollte er fertig werden, auch wenn ihr Blick, obwohl nur desinteressiert an ihm vorüberschweifend, ihm unangenehm war, so als finde sie es bedeutend interessanter was er unter seiner Haut trug. Viel mehr sorgen jedoch machte ihn die vermummte Gestalt, nicht nur weil er nicht einmal einschätzen konnte welche Spezies das war, sondern weil die Proportionen und Bewegungsmuster sehr unnatürlich wirkten und ihm ein gewisses Unbehagen verschafften. Diese Figur wirkte bedeutend zu schwer um sich so schnell und zackig zu bewegen und jetzt kam sie auch noch direkt auf ihn zu.
"Drei Romulanische Ale und diesmal im sauberen Glas" grollte die Gestalt in einer merkwürdig vertrauten Stimme als sie sich die Kapuze vom Kopf zog. Rewdak traute seinen Augen nicht, diese Gestalt war sein Bruder, den er ewig nicht gesehen hatte. Sein Bruder schlug mit der Faust auf den Tresen und machte dabei eine solide Delle in den sehr stabilen Tresen, etwas das einem Romulaner so nicht möglich sein sollte.

Rewdak merkte nach einigen Sekunden, dass er seinen Bruder immer noch anstarrte. Was sollte er jetzt tun? Mahan schien ihn nicht erkannt zu haben, obwohl dieser sich dank einer Vielzahl an Implantaten bedeutend stärker verändert hatte. Warum war sein Bruder mit einem Imperialen Offizier unterwegs? Sein Bruder war seit Jeher ein Krimineller, das Imperium kann mit seinem Schlag überhaupt nichts anfangen. Alleine die Implantate sind dort illegal. Als die Getränke kamen entschloss er sich seinen Bruder darauf anzusprechen. Sollte es schief gehen hatte er immer noch die unterarmlange Klinge die in den rechten Arm seines Kampfanzuges eingebaut war, welche er unter einem langen Mantel trug.

"27 Jahre nicht gesehen und es gibt nicht mal ein Ale zur Begrüßung? Hat unser Vater dich etwa so erzogen?" Fragte er leicht spöttelnd.
"Unser Vater war zu beschäftigt damit mit imaginären Klingonen Krieg zu führen um irgendjemanden zu erziehen, was hast du hier verloren 'Kriegsheld'?" war die bissige Antwort.
Rewdak schwenkte sein halbvolles Glas in Richtung von Mahans Kompagnons, was die blaue Flüssigkeit darin stark hin und her schwappen ließ. "Kopfgeldauftrag auf deinen Goldjungen von der Imperialen Flotte dort. Seit wann hängst du denn mit dem Imperium, die Implantate alleine dürften dich direkt in die nächste Schrottpresse befördern?"
Noch ehe Rewdak ausgesprochen hatte fing Mahan an zu lachen. "Haddus? Imperiale Flotte? Ich würde ihm jetzt nicht meine finstersten Geheimnisse anvertrauen aber Imperiale Flotte ist der bestimmt nicht. Woher das Kopfgeld?"
"Makhanidas Syndicate, wieso?"
Mahan schüttelte den Kopf "Die gibts nicht mehr, sind vor einem halben Jahr vom Imperium zerschlagen worden. Wahrscheinlich kleben dir ein paar von denen am Arsch seit du den Auftrag angenommen hast, Kriegsheld."
"Scheiße" Rewdak stieß das nun fast leere Glas über den Tresen. "Diese miesen Penner, hätten sich direkt 2 auf einmal geangelt." Er ließ den Blick durch den Raum streifen und blieb an einem nervös aussehenden Bolianer hängen welcher immer wieder zu Haddus und dessen Begleiterin herüberschielte. Er wandte sich wieder an seinen Bruder. "Wenn du den Barkeeper für 5 Minuten beschäftigst geht die nächste Runde auf mich"
"Hm. Was solls. Aber wehe du machst meine Begleitung blöd an, dann wird dir dein Kampfanzug auch nicht mehr helfen" grollte dieser zurück.

Schwankend und eine Melodie leise vor sich hin lallend löste er sich vom Thresen und wankte in die Richtung der Toiletten, welche hinter dem Bolianer zu finden waren. Der blauhäutge Mann sah ihn mit kaum verhohlener Enttäuschung an, hatte er doch scheinbar seine große Chance verpasst 2 gesuchte Schwerverbrecher dingfest zu machen, wenn seine List nicht aufginge. In Rewdak keimte der Hass auf, wie konnte man sich so unterdrücken lassen, dass man die Drecksarbeit für ein Volk macht das einen ohnehin hasst? "Tschulljung" nuschelte er als er an dem Bolianer vorbeiging und ihn dabei anstieß. Bevor dieser etwas erwidern konnte war Rewdak bereits hinter ihm, drückte ihm mit der linken Hand den Kehlkopf auf die Luftröhre während er mit der Ausfahrbaren Klinge seines Anzuges den Rücken seines Kontrahenten durchbohrte. Bevor es zu großem Aufsehen kam schleifte er den leblosen Körper zu den Toiletten und deponierte ihn in einer Toilettenkabine, ehe er auf Nummer sicher ging, dass sein Opfer nicht überleben konnte um ihn am Ende doch zu Identifizieren. Nachdem er diesem noch die Taschen leerte kehrte er zur Bar zurück wo sein Bruder noch immer mit dem Barkeeper angeregt diskutierte.

"Hier der Einsatz" sagte er als er seinem Bruder ein paar der Münzen zuwarf die er dem Bolianer abgenommen hatte. "Lange sollten wir hier aber nicht bleiben."
"Wir?"
"Na mein Auftrag hat sich gerade in Luft aufgelöst und du bist Komplize am Mord an einem Imperialen Flottenoffizier geworden, dein Kumpel wird von den selben Gestalten gejagt wie ich und da ist noch mindestens ein Team Marines auf dieser Station die nur darauf warten, dass jemand die richtigen Koordinaten eingibt und auf diesen Knopf hier drückt." erwiderte Rewdak grinsend während er ein Padd mit imperialem Emblem hochhielt.
"Okay was solls, ich stell dich den anderen vor aber was dann passiert liegt an dir".

1 Stunde Später

Die Langeweile war verflogen, stattdessen war er jetzt begeistert. Den Ausgang des Treffens mit seinem "Ziel" hätte er sich anders vorgestellt aber anstatt zum nächsten Auftrag zu hetzen oder das Geld für Schnaps und anderweitigem Vergnügen auszugeben um seine Existenz zu ertragen hatte er jetzt ein Ziel. Zwei Supermächte die ihn beide Tot sehen wollten gegeneinander aufbringen und einen intergalaktischen Krieg heraufbeschwören der am Ende beide Mächte vernichten könnte. Er war voll dabei. Ein Rückzieher war jetzt eh nicht mehr drin, wenn er jetzt den Schwanz einzieht wird das nicht das einzige sein was Nalae, die Romulanische Ärztin auf die er bereits ein Auge geworfen hatte, ihm entfernen würde. Zum Glück hatte er nicht vor abzuspringen und einen perfekten Initiationsritus hatte er sich auch schon überlegt.
"Reich mir mal den Sprengstoff" wies er seinen Bruder an. Zum Glück war dieser auch volltrunken noch in der Lage mit gefährlichen Chemikalien umzugehen sonst wäre das ein kurzer Spaß geworden. Vielleicht war zuerst zu trinken und danach eine Wartungsebene mit Sprengstoff zu versehen nicht die geschickteste Reihenfolge aber heute lief eh nichts nach Plan.

Haddus und Nalae hatten es sich mit einer Flasche Ale hinter einer der Konsolen knapp außerhalb des Sprengradiuses der improvisierten Antipersonenminen gemütlich gemacht und kicherten fröhlich vor sich hin.

"Ogay alls steht Kriegshell" lallte Mahan während hinter einer weiteren Konsole Deckung suchte. Rewdak bereitete seinen Disruptor vor, für den Fall der Fälle und gab die neuen Koordinaten ein. Nur einen winzigen Augenblick nach der Bestätigung der Koordinaten wurde ein 8 Köpfiges Imperiales Marinesquad in voller Ausrüstung in den Raum teleportiert, genau ins Zentrum der auf sie wartenden Sprengladungen, welche mit einem ohrenbetäubenden Knall explodierten und, zu Nalaes entzücken, die Marines in Einzelteilen quer durch den Raum verteilten.

"Damit bisse offiziell einer von uns" Rief Haddus Rewdak zu und tänzelte in Richtung Ausgang. "Wir schnappen uns jetzt unsere Shuttles und fliegen zum Alten, den solltest du auch noch kennenlernen. Spreng den aber bitte nicht in die Luft, auch wenn wir alle manchmal gerne würden."

2 Wochen Später

Unkartographierter Planet im Niemandsland


"werde ich jemand anderen damit betrauen." Sagte Sokar abschließend.
'Scheiße ich habe in Erinnerungen geschwelgt' ärgerte Rewdak sich. 'Ich habe kein stück zugehört, wenn ich mir das anmerken lasse macht der Alte am Ende etwas, was wir beide bereuen'

Rewdak zwang sich cool zu bleiben. Der Alte spielte jetzt mit einem Holoprojektor herum und zeigte allen ein ISS Raumschiff, welches neu zu sein schien. Das Design gefiel ihm aber es war ein wenig zu Terranisch für seinen Geschmack. Er freute sich trotzdem schon darauf diesem nervigen alten Tattergreis das Schiff wegzunehmen.
Zitieren
#2
Stabil Bruder

EXTREM Rewdak Fan
[Bild: LdhDcRs.png]
Zitieren
#3
danke PicardGrin
Zitieren
#4
Zum Raufsetzen wegen Reihenfolge
[Bild: Sareth-neu.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste